Oum (MAR)

«Marokko liegt auf der Nahtstelle von Schwarzafrika, der arabischen Welt, der Berber und Andalusier. Diese Mischung hört man sofort in unserer vielschichtigen Musik», sagt OUM. Mit vollem Namen heisst sie Oum El Gaith Benessahraoui. Und in ihrem Fall müsste man hinzufügen, dass auf ihrer persönlichen und globalisierten Nahtstelle noch Jazz, Hip-Hop, und Soul hinzugekommen ist. Die Sängerin, aufgewachsen in Casablanca und Marrakesch, bewegt sich ganz bewusst zwischen sämtlichen Stilen. So verschieden die musikalischen Ingredienzen sind, so klar hat sie sich am Anfang für die maghrebinische Umgangssprache Darija als Sing-Sprache entschieden.

Facebook